';

Umbau in ein 5 Familien Wohnhaus

unter denkmalpflegerischen Gesichtspunkten

Das Wohnhaus aus der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts erforderte ganz speziellen schonenden Umgang mit der bestehenden Bausubstanz, historische Elemente und Applikationen sollten – soweit noch vorhanden – erhalten und integriert werden. Die hierzu enge Zusammenarbeit mit der Denkmalpflege-Abteilung der Baubehörde in Fürth konnte durch intensive Baustellenbetreuung und regelmäßige Vor-Ort-Termine sichergestellt werden.

Neue Bauteile wie etwa die Dachdeckung oder die hofseitige Fassade wurden im historischen Stil erstellt.

Das Kunststück, alte Bausubstanz mit moderne Technik im Inneren zu verbinden ist hier eindrucksvoll gelungen.

 

 

Bauherr:  Bauträger aus Chemnitz
Baujahr: 2010/ 2011

Vollgeschosse: 3,  teilunterkellert
umbauter Raum: 2421 m3
Gebäudeklasse: 4
Leistungsphasen: 8